Kleider machen nicht immer Leute
und Namen allein keine Spitzenweine.

Weisheit

Die letzten Infos vom Verein


Mit über 30 aktiven Mitglieder läuft so einiges

Wir informieren in regelmässigen Abständen über unsere wichtigsten Anlässe und Aktivitäten rund um den Verein.
Alle Informationsartikel findest du unter dem Menü Punkt
News & Anlässe.

Die bereits geplanten Anlässe sind im Menü Punkt
Veranstaltungen zu finden.

Interessiert am Weinbau?

Der Weinbauverein ist immer auf der Suche nach neuen motivierten Mitgliedern, welche sich dem Hobby Weinbau hingezogen fühlen.
Wir helfen gerne bei der Suche nach einer geeigneten Reb-Parzelle.

Die letzten 3 Mitteilungen aus der Rubrik "News & Anlässe"

Was machen wir?



Verantwortung vom Rebschnitt bis zum Wein


„Die Mitglieder des Weinbauverein Oberdorf BL übernehmen Verantwortung vom Rebschnitt bis zum Moment, wenn der „Stoff“ über den menschlichen Gaumen in die Kehle gleitet und ein jedes Weinherz wahre Freudengümpe vollführt“

Einige Kennzahlen


1938


Gründungsjahr


Offizielles Gründungsjahr vom Weinbauverein Dielenberg.

30


Aktive Mitglieder


Welche mit der Pflege des Rebberges und der Herstellung von Wein beschäftigt sind.

8


Rebsorten


Weisse und rote Traubensorten werden am Rebberg kultiviert.

206


Aren Rebfläche


Die aktuell bewirtschaftete Rebfläche am Dielenberg.

Die Endprodukte


Aus den verschiedenen Rebsorten entstehen unsere mit Sorgfalt hergestellten AOC Weine

RS-Trailer
Himmellüpfer

Riesling - Sylvaner

Regent-Trailer
Dielenberger

Regent
 

Rose-Trailer
Dielenberger

Regent
Rosé

Schaumwein-Trailer
Dielenberger

Grand Vin Mousseux

Wein-Etiketten


Die Etiketten


Die im Jahre 2009 modern gestaltete Etikette symbolisiert die vielfältigen Strukturen und verschiedenen Grössen der Rebparzellen im Dielenberg.
Design: Reto Imhof, Grafik Designer.


Etiketten History

1960-1981: Oberdörfer Wappen mit Traube. Design unbekannt.
1982-1990: Weinfässli mit Rebenblättern. Design "ab Stange".
1991-2008: Rebberg mit Räbhüsli. Design: Heinz Rüti, Kunstmaler.

Vereinsgeschichte


Langjährige Erfahrung


Seit bestehen des Vereins ist das Wissen um den Weinbau von Generation zu Generation weitergegeben worden.
Mit dem bekannten und neu dazugelernten Fachwissen sind wir heute ein moderner Weinproduzent in der Region Nordwestschweiz.

Interessant ist der geschichtliche Hintergrund des Vereins.

Gruppe

Gruppe beim Abbeeren, Chreemerturi Huus (heute Heinimann AG)

Die Philosophie der Rebe


„Mitgerissen von der ungeheuren Gewalt der Geschwindigkeit, bewegen wir uns nirgendwohin“, schrieb der französische Philosoph Paul Virilio (1932-2018).

Als gejagt von Mobiltelefonen und E-mails, als permanenten Beschleunigungsprozess beschreibt er die menschliche Existenz zu Anfang der 3. Jahrtausends. Doch gerade weil wir in einem unmenschlichen Tempo durch das Leben rasen, nehmen wir nichts Neues mehr wahr. Virilio beschrieb unsere Existenz als „rasenden Stillstand.“

Jungrebe

Gedicht von Friedrich von Hagendorn


Ein Leben ohne Wein ist möglich, aber nicht sinnvoll


Friedrich von Hagendorn (1708-1754) hat dieses vielleicht schönste und tiefsinnigste Gedicht, bezüglich Fröhlichkeit, Vergnügen, Weingenuss und Vergänglichkeit vor ca. 300 Jahren geschrieben. Sein Gedicht ist eine verdammt ehrliche Aufforderung an uns Menschen, den irdischen Genüssen zu Lebzeiten nicht abgeneigt zu sein, denn beim lieben Gott im Himmel "gäbe es nur Wasser und nicht Wein".

Curd Mueller

"Helgen" von Curd Müller, verstorben

Ergebet Euch mit freiem Herzen
der jugendlichen Fröhlichkeit.
Verschiebet nicht das süsse Scherzen
Ihr Freunde, bis Ihr älter seid!

Umkränzt mit Rosen Eure Scheitel ,
noch stehen Euch die Rosen gut
und nennet kein Vergnügen eitel,
dem Wein und Liebe Vorschub tut.

Was kann das Totenreich gestatten?
Nein, lebend muss man fröhlich sein.
Dort herzen wir nur kalte Schatten,
dort trinkt man Wasser und nicht Wein.

Der "Helgen" der zwei "Himmellüpfer" zechenden Mönche wurde 1975 vom Laternen- und Kunstmaler Curd Müller speziell für den Weinbauverein Oberdorf BL gemalt und zierte damals die Beiz der Räbbuuren, anlässlich des Dorffestes 1975.

Himmellüpfer-Evangelium


Stairway to heaven


Das „Himmellüpfer Evangelium“ ist so quasi die Auferstehung, respektive das Lüpfen“ der Weinseele und des Weingeistes in himmlische Sphären zu Lebzeiten.


Es könnte sich zutragen, dass Sie nach üppiger „Himmellüpfer-Zecherei“, zu Lebzeiten auf den griechischen Weingott Dionysos treffen. Übermitteln Sie ihm liebe Grüsse von uns Dielenberger Räbbuuren …. er wird sich freuen und sagen: „Sympathische Spinner, die Oberdörfer Räbbuuren!“ Recht hat er …